News Filter

Trainingslager in Tschechien 2016 (Update Tag 6)


IMG_1163Wieder ist ein Jahr vergangen – wieder sind die Sportakrobaten des Sportclub Hoyerswerda e.V. in Josefuv Dul. Und wieder… ach nein… in diesem Jahr sind wir nicht im Hotel Maxov, sondern in der Pension Kamenice. Die liegt am Berg ganz unten. Nicht ganz so groß, dafür aber gemütlich. Pünktlich ging es von der VBH-Arena los. Ohne Vorkomnisse in diesem Jahr. Sogar die Pässe waren alle da. Da hatten wir ja auch schon anders erlebt. An der Pension angekommen dann das übliche Spiel. Zimmer verteilen, beziehen, Sachen sortieren und dann erst einmal Mittag essen. Nach der kurzen Mittagsruhe gab es dann auch schon das erste Training. Die Kleinen haben auf der Wiese am Haus ihre neue Showübung begonnen. In diesem Jahr mit Schirmen. Die großen sind in die Turnhalle gegangen, weil es für ein richtiges Training dann doch noch zu feucht auf dem Rasen war. Da hier direkt neben dem Haus auch ein Bach. die Kamenice, fließt, musste natürlich schnell auch probiert werden wie kalt das Wasser ist. Sehr kalt!!! Wir werden uns auch in diesem Jahr wieder allabendlich hier mit den Neuigkeiten vom Tag melden…

Tag 2: Leider gibt es kleine Komplikationen mit dem Internet. Deswegen gibt es den Bericht erst jetzt und die Bilder wollten es auch nicht so richtig durch das schmale W-Lan schaffen. Jetzt ist es aber komplett. Auf jeden Fall war das Wetter am zweiten Tag recht freundlich zu uns. Am Morgen haben die Großen mit ihrer neuen Show begonnen. Das wird sicherlich auch wieder eine Knaller, genauso wie die Übung der Kleinen. Die wurde dann gestern auch noch weiter vervollständigt. Ein paar neue Elemente sind bereits auf dem Weg und die Stimmung ist bestens. Am Abend wurde dann noch eine kleine Wanderung unternommen. „20 Minuten“ sagte der Herbergsvater… naja, vielleicht mit dem Auto. Ziel war ein Wasserfall der Neiße, der auch wirklich schön anzusehen war. Ein paar mutige waren da auch baden, bzw. duschen. Also alles in Ordnung hier in Tschechien.

Tag 3: Heute hat uns der Regen erwischt. Jedenfalls am Vormittag. Die Erwärmung ging noch im Freien hinter der Pension. Dann flüchteten die Großen in die Halle und die Kleinen in den Speisesaal. Die Showübungen nehmen langsam Form an. Die der Kleinen (eine Regenschirmübung) hat allerdings schon ein bisschen mehr Form als die der Großen… die tun sich ein bisschen schwerer. Sonst läuft das Training und alles drum herum richtig gut. Am Nachmittag hat es das Wetter wieder gut mit uns gemeint. Bis kurz nach dem Abendessen blieb es trocken und teilweise sonnig. Nur das Fußballspiel der Jungs fiel dann etwas ins Wasser. Auf die Frage was heute noch so passiert ist, meinte Lena W. gerade: „Heute ist mal keiner in das Wasser gefallen.“ Der ein oder andere Muskelkater ist auch schon unterwegs. Also läuft es sozusagen nach Plan. Morgen Nachmittag haben wir etwas anderes vor. Wetterbedingt steht das allerdings noch nicht so ganz fest. Lassen wir uns überraschen.

Tag 4: Heute war es kalt – und zwar empfindlich. So hat sich der Morgenlauf gleich einmal zum Aufwärmen angeboten. Am Vormittag waren wir dann in der Halle. Bloß gut haben wir uns dazu entschieden, denn es gab tatsächlich den ein oder anderen Schauer. Es war zwar eng in der Halle, dafür aber kuschelig. Am Nachmittag war dann frei und die Sommerrodelbahn in Janov war unser neues Trainingsrevier. Und das war wieder einmal ein tolles Erlebnis. Sogar die Sonne zeigte sich dann wieder. Der ein oder andere absolvierte die Bahn so ganz ohne Benutzung der Bremse… einschneidende Erlebnisse für die Copiloten!!! Hauptsache alle sind heile geblieben und hatten ordentlich Spaß. Dazu gab es am Ende noch ein Eis und einmal gratis hüpfen auf der sonst eigentlich gebührenpflichtigen Hüpfblase. Leider mussten wir uns dann heute von Henni verabschieden, die sich einen kleinen Infekt eingefangen hat. Werde schnell gesund Henni! Sonst ist also alles in Ordnung hier in Jodefuv Dul und wir melden uns morgen wieder. Ziemlich viele Bilder gibt es heute in der Galerie.

Tag 5: Der letzte volle Trainingstag hat heute noch einmal ordentlich Leistung gefordert. Der Vormittag galt noch einmal einem ordentlichen Training. Die großen in der Halle und die kleinen beim tanzen auf der sonnigen Wiese. Nach der Mittagspause gab es noch ein kleines Highlight – eine Nonsensolympiade galt es zu meistern. Nudeln fädeln, Sockenweitwurf, Bierdeckelfangen, Wörter raten u.s.w. standen auf dem Plan. Als Gewinner ging das Team Stefan, Jonni, Tia, Pia und David hervor. Herzlichen Glückwunsch! Danach gab es noch ein relativ lockeres Training und eine Runde Showtanz für die Großen. Inzwischen sind die Taschen schon so weit gepackt und morgen nach dem Mittagessen kann es wieder zurück nach Hause gehen. Der ein oder andere freut sich auch darauf. Einige würden sicherlich auch noch eine Weile hier bleiben. Auf alle Fälle melden wir uns morgen noch einmal…

Tag 6 – der Letzte: Und schon wieder ist es vorbei – das Trainingslager in Tschechien 2016. Der letzte Tag wurde wie immer genutzt, um zu zeigen was jeder so gelernt hat. Und das war natürlich wieder eine Menge was da zu zeigen war. Auch die neuen Showübungen der Kleinen und der Großen sind wieder ein echter Hingucker. Gepackt war wie immer ganz schnell und der Bus nach dem Mittagessen pünktlich da. Schon ging es in Richtung Hoyerswerda, wo die Eltern vor der VBH-Arena ihre Kinder sehnsüchtig erwartet wurden. Ziemlich pünktlich waren wir dann auch an der Halle und die Kinder wurden in Empfang genommen. Noch zwei Tage Ferien und dann geht der Schulalltag wieder los. Auf jeden Fall sind wir für die zweite Saisonhälfte gut gerüstet…



29.07.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

Sportakrobatik-Pause, ein kleiner Rückblick


Mit dem letzten Training am vergangenen Freitag in der Turnhalle des Landesleistungsstützpunktes endete nach der 1. Ferienwoche dann auch für die Sportakrobaten des Sportclub Hoyerswerda e.V. die erste Saisonhälfte des Jahres 2016. Ein intensives und überaus erfolgreiches 1. Halbjahr ist damit vorbei, und das sollte mal wieder ganz anders gewürdigt werden – so dachten die Verantwortlichen.

Gemeinsam mit der Abteilung Bogenschießen traf man sich am Schießstand in der Heinrich-Heine-Straße. Die Abteilungsleiterin Ines Paul selbst weihte mit ihrem Team die „Sportart-Fremden“ Sportakrobaten in die hohe Kunst des lautlosen Schießens a la Robin Hood ein. Ein unvergesslicher und faszinierender Nachmittag wurde da durch die Bogenschützen geboten, ein wirklich tolles Erlebnis für alle Sportler. Mit welcher Präzision die Bogenschützen da zu Werke gehen, welche Tricks uBogen 1nd Kniffe es gibt, was dazu gehört damit der Pfeil dann auch den Weg an die „ach so nahe“ Scheibe trifft.

Deswegen geht ein großes Dankeschön an Ines Paul – es war bestimmt nicht das letzte Mal, vielleicht sollte man mal ein gemeinsames Training daraus machen!

Und jetzt geht es in die verdiente Sommerpause. Viele Wettkämpfe, unter anderem Deutsche Meisterschaften und natürlich die Weltmeisterschaft in China liegen hinter Sportlern, Trainern und Kampfrichtern. Es gab viele Medaillen und hervorragende Erfolge zu bejubeln. Da kann man nur ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten sagen, den Familien der Sportler, den Schulen, allen unseren Partnern, den vielen Firmen und Förderern, die uns unterstützen.

Bogen 2Ein bisschen Erholung wird jetzt gut tun, bevor es schon am 25. Juli weiter geht mit dem Training und am 29. Juli dann in das Trainingslager nach Tschechien. Große Erfolge brauchen eben viel Zeit und Kraft. Und auch das 2. Halbjahr wird wieder bewegend. Einige deutsche Meisterschaften und internationale Wettkämpfe, Auftritte und kleine Shows stehen an. Eine Deutsche Meisterschaft wird am 8. und 9. Oktober wieder in Hoyerswerda stattfinden, da gibt es für den einheimischen SC als Ausrichter viel Arbeit. Und als Höhepunkt und sogenanntes I-Tüpfelchen findet dann am 10. Dezember die Sportakrobatische Weihnachtsshow in der Lausitzhalle statt, diesmal in 2 Vorstellungen. Der Kartenverkauf beginnt bereits im August.

Es wird also nicht langweilig. Deswegen jetzt: schnell und gut erholen, Kraft tanken und dann wieder mit Freude und Spaß rein in die Leistungsstützpunkthalle im Hoyerswerdaer Stadtzentrum.



06.07.2016 • Wichtige News • Keine Kommentare

Mannschaftsbestermittlung Nachwuchs in Ottendorf


IMG-20160611-WA0022Kurz vor der Sommerpause stellten sich ein paar unserer Nachwuchssportler noch einmal bei den Mannschaftsbestermittlungen in Ottendorf dem Kampfgericht. Für den Sportclub startete das Trio der Nachwuchsklasse 1 Lilly Noack, Tia Gacsi, Henriette Gille; das Trio der Nachwuchsklasse 2 Saskia Waschulewski, Nele Börner, Lisa Kotal und auch das Mixed-Paar Liliana Palme, Matti Kasper. In der Mannschaftswertung belegten die Hoyerswerdaer den 6. Platz. In den Einzelwertungen wurden Liliana und Matti unter den Mixed-Paaren Sechster. Lilly, Tia und Henriette wurden in ihrer Altersklasse Vierter. Auch Saskia, Nele und Lisa konnten sich Platz Vier erobern.

Bilder in der Galerie…



22.06.2016 • Allgemein // News • Keine Kommentare

Vereinswettkampf 2016


IMG_1143Nicht unsere „Großen“ sondern die „unsere Kleinen“ standen dieses Mal im voll und ganz im Rampenlicht. Beim Vereinswettkampf in unserer Trainingshalle stellten sich nämlich unsere Nachwuchsakrobaten dem Publikum, bestehend aus Eltern und Familienmitgliedern, mit ihrem derzeitigen Leistungsvermögen vor. Gestart wurde in zwei Leistungsklassen. So kämpften Sportler die schon einmal Wettkämpfe in der Nachwuchsklasse absolviert hatten und diejenigen, die noch zu einem Wettkampf wollen, jeweils gegeneinander. Die Ergebnisse waren dabei für die Zuschauer, wie auch für die Trainer höchst interessant. Und da Bilder oftmals mehr als Worte sprechen, sind in der Galerie viele davon zu finden…



22.06.2016 • Allgemein // News • Keine Kommentare

Deutsche Jugendmeisterschaften in Mainz – drei Gold – drei Silber – zwei Bronze


IMG_0976Mit viel Edelmetall kehren die Sportakrobaten des Sportclub Hoyerswerda e.V. von den Deutschen Jugendmeisterschaften aus Mainz zurück. Für Hoyerswerda gingen dabei das Damenpaar Pia Schütze und Gina Lee Nickler, sowie das Mixed-Paar Kim Nele Fuhrmann und Sascha Jeriomkin auf die Matte. Beide Einheiten vertraten die Hoyerswerdaer Farben ja in diesem Jahr bereits bei der WM in China. Außerdem starteten mit dem Damenpaar Lotte Tröster und Lena Bednarz auch die erst kürzlich gekürten Deutschen Schülermeister. Und die Ergebnisse können sich wieder sehen lassen. So ließen es sich Kim und Sascha dieses Mal nicht nehmen und wurden mit drei fantastischen Übungen drei Mal Deutscher Meister. Hart umkämpft waren die obersten Podestplätze bei den Damenpaaren. Hier legten Pia und Gina sprichwörtlich ein Kopf an Kopf-Rennen gegen ihre Nationalmannschaftskolleginnen aus Bayern auf die Matte. Beide Paare zauberten einwandfreie Übungen auf die Matte. Das bessere Ende nach drei Übungen, wenn auch jeweils nur hauchdünn, hatten dabei die Bayern. Gina und Pia werden drei Mal Deutscher Vizemeister. Für eine kleine Überraschung aus Hoyerswerdaer Sicht sorgten Lotte und Lena. Sie erkämpften sich in der Balanceübung die Bronzemedaille, schrammten in Tempo mit Platz vier nur knapp am Podest vorbei und eroberten im Mehrkampf dann wieder Bronze hinter den beiden WM-Startern.

Bilder in der Galerie…



31.05.2016 • Allgemein // News • Keine Kommentare

Sechs Goldene und drei Mal Silber bei den Deutschen Meisterschaften in Dresden


IMG_0735Außerordentlich erfolgreich kehren die Sportakrobaten des Sportclub Hoyerswerda e.V. von den Deutschen Meisterschaften der Schüler und Junioren2 zurück. Diese fanden am vergangenen Wochenende quasi vor der Haustür in Dresden statt. Dem entsprechend groß war natürlich der Hoyerswerdaer Fanblock, der bei diesen Deutschen Meisterschaften dann auch so richtig etwas geboten bekam. Denn am ersten Wettkampftag sollten die Schüler ihre Dynamikübung zeigen. Dabei wurden Lotte Tröster und Lena Bednarz ihrer heimlichen Favoritenrolle gerecht und sicherten sich und dem Sportclub mit einer glänzenden Übung den ersten Deutschen Meistertitel. Eni Voß und Angelika Spilev starteten ebenfalls bei den Schülern und landeten auf Platz 18. Es wollte noch nicht alles hundertprozentig funktionieren, besonders Enis Flick Flack bereitete ihr schon vorher etwas Kopfzerbrechen. Mit der Balanceübung am nächsten Tag wollten Lotte und Lena natürlich an den erfolgreichen ersten Tag anschließen. Leider ging nicht alles so glatt wie erwünscht und Platz sieben steht am Ende für sie. Wesentlich besser als am ersten Wettkampftag lief es dagegen für Eni und Angelika. Mit einer tollen Balanceübung, erkämpfen sie sich einen ordentlichen 10. Platz.

Bei den Junioren gingen für den Sportclub Hoyerswerda e.V. gestandene Größen auf die Matte. Das Damenpaar Pia Schütze und Gina Lee Nickler wagte einen Ausflug in den Juniorenbereich. Beide sind ja noch in der Jugendklasse startberechtigt. In der Dynamikübung wollte nicht alles so wirklich funktionieren. Dafür lief die Balance umso besser. Platz zwei und damit der Deutsche Vizemeister bedeutete das für die beiden. Vor dem Mehrkampf lagen sie nun auf Platz zwei. Es musste also am zweiten Wettkampftag noch einmal eine saubere Übung her, um den Platz zu halten. Das schafften die beiden dann auch ziemlich eindrucksvoll und sind nun Deutscher Mehrkampfvizemeister der Juniorenpaare.

Sozusagen einen Start – Ziel – Sieg legte das Juniorentrio Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski auf die Wettkampfmatte. Bei diesen Deutschen Meisterschaften ging an den Hoyerswerdaerinnen nichts vorbei. Am ersten Tag zeigten die drei jungen Damen mit Balance und Dynamik zwei blitzsaubere und unwiderstehliche Übungen. Vor dem Mehrkampf am Samstag hatten sie sich damit bereits einen eindrucksvollen Vorsprung von 2,3 Punkten vor ihrer Konkurrenz erarbeitet. Natürlich wollten sie nun erst recht auch die Mehrkampfübung fehlerfrei zeigen. Der Plan ging auf und so sicherten sich Xenia, Lisa und Lena neben den Titeln als Deutscher Meister der Balance und Dynamik auch völlig zu Recht und unangefochten den begehrten Titel als Deutscher Mehrkampfmeister.

Auch das Mixed-Paar Lara Ziemer und Stefan Höntsch wagte den Ausflug in eine höhere Altersklasse. Noch zur EM in Riesa und bei der WM in China starteten sie bei den Junioren1. Beide Male kamen sie in Finale und wurden sogar sechste bei der Weltmeisterschaft. Allerdings fehlte den beiden noch ein wichtiger Titel – sie standen bei einer Deutschen Meisterschaft noch nie auf dem obersten Treppchen. Das sollte sich in Dresden ändern. Mit der Dynamikübung reichte es noch nicht. Sage und schreibe drei Hundertstel trennten sie hier vom großen Erfolg. Platz zwei und Deutscher Vizemeister also. Aber dann sollte die Stunde der beiden schlagen. Eine einwandfreie Balanceübung bescherte den beiden den noch fehlenden und schon so lange ersehnten Titel als Deutscher Meister. Keine Frage, dass die Emotionen da nicht nur bei Lara und Stefan Purzelbäume schlugen. Mit einem Vorsprung von über einem halben Punkt gingen sie dann in das Mehrkampffinale. Dort zeigten beide noch einmal eine fantastische Übung und können sich nun Deutscher Mehrkampfmeister nennen.

Bilder in der Galerie…



08.05.2016 • Allgemein // News • Keine Kommentare

Bestenermittlung der Nachwuchsklasse in Leipzig


IMG_0369Bereits am vergangenen Wochenende fand in Leipzig die Bestenermittlung der Nachwuchsklassen statt. Für den Sportclub Hoyerswerda gingen dabei gleich sieben Einheiten an den Start. So viele waren es in der jüngeren Geschichte der Abteilung schon lange nicht mehr. Aufgrund der Altersregelung starteten zwar einige Hoyerswerdaer außer Konkurrenz, aber da jede Wettkampferfahrung zählt, ist das nicht schlimm. Die Leistungen konnten sich dann auch sehen lassen. Die Hoyerswerdaer konnten durchaus überzeugen und die Trainer sind sich einig, dass da im Schatten unserer „Großen“ etwas tolles heranwächst. Die Platzierungen in Kürze zusammengefasst: Das Trio mit Nele Börner, Lisa Kotal und Saskia Waschulewski belegt Platz 9. Das Trio mit Magdalena Weinhold, Anastasia Danilov und Liana Jakisch belegt Platz 13. Die außer Konkurrenz startenden Gruppen mit Henriette Gille, Tia Gazsi und Lilly Noack sowie Noemi Höffling, Luise Weller und Pauline Weller, unsere absoluten Neulinge bei diesem Wettkampf, wären auf den Plätzen 15 und 18 gelandet. Bei den Damenpaaren starteten Michelle Pfeiffer und Tabea Herkner außer Konkurrenz. Sie wären auf Platz 10 gelandet. Das Mixed-Paar mit Liliana Palme und Matti Kasper belegt Platz 7. Tara Engler und Julius Schöne landen auf Platz 8.



05.05.2016 • Allgemein // News • Keine Kommentare

Landesmeisterschaften Jugendklasse


12961480_718636204943113_8544941167946307588_nAcht mal Edelmetall haben sich die Hoyerswerdaer Sportakrobaten heute bei den Sächsischen Jugendmeisterschaften in Schwarzenberg abgeholt. Gina Lee Nickler und Pia Schütze gewinnen dabei ziemlich ungefährdet drei mal Gold. Lotte Tröster und Lena Bednarz werden mit der Balanceübung Sechster, sichern sich mit der Tempoübung und im Mehrkampf aber jeweils Silber. Eni Voß und Angelika Spilev belegen einen 12. und einen 14. Platz.

Kim Nele Fuhrmann und Sascha gewinnen mit ihrer Balanceübung Balance Gold, mit der Tempoübung nach einem Patzer Silber und im Mehrkampf wieder dieGoldmedaille.
Herzlichen Glückwunsch…!!!



12.04.2016 • News • Keine Kommentare

Weltmeisterschaft – Finaltag in China


Dieser Tag könnte auch der Stefan-Lara-Tag heißen, denn die Beiden haben sich am gestrigen Tag für das Finale bei den Junioren Mixed Paar 12 – 18 Jahre qualifiziert. Wir wollen mal besser nicht genau nachfragen was da letzte Nacht so in den Köpfen der Sportler aber vor allem der Trainer (ob in China oder zu Hause) los war. Nach des gestrigen Aufrufen über Facebook und mit allen mitgereisten Eltern war das mit Fiebern in Größenordnung garantiert.

Und auch hier möchten wir den O-Ton von „akrobastisch“ wiedergeben, denn dieser fasst wie immer das Ganze perfekt zusammen:

„25,7 Punkte (7,95 in Artistik, 7,75 in Technik, 10,0 in Schwierigkeit) für Stefan Höntsch und Lara Ziemer (Kombi). Was war denn da los? Die Musikanlage verschluckte zu Beginn der Übung einige Takte. Das brachte die beiden natürlich aus dem Konzept, die Folge war ein Augenblick der Ratlosigkeit auf der Matte. Die Technik zerstört dem Paar den vielleicht wichtigsten Moment seiner Karriere. Mehr als ärgerlich! Großen Respekt, dass sich die Turbulenzen gar nicht so sehr auf die restliche Übung auswirkten wie man vielleicht annehmen würde. Aber auch wenn die beiden verhältnismäßig unbeeindruckt ihr weiteres Programm abspulten, lässt sich nach so einem Auftakt natürlich kaum Perfektion erreichen.

Platz 6 für Stefan und Lara. Es gewinnt Russland vor Aserbaidschan und England.“

Also da war Alles dabei. Gut das die Beiden schon soviel Routine an den Tag  legen können, bei soviel Nervosität ist auch das eine starke Leistung. Wir gratulieren von hier zu Hause nach China zu diesem phantastischen Ergebnis. Hoffentlich gibt es eine tolle Party.

Das Team mit unserer Damengruppe und dem Mixed Paar wird dann morgen die Heimreise antreten, begleitet von Trainer Sergej. Für unserern Kampfrichter Björn Fünfstück geht die WM weiter – mit den Senioren. Auch dazu viel Erfolg!

Alle weiteren Infos zu den letzten Tagen gibt es auf Sportakrobatik.sportclub-hoyerswerda.de  und natürlich auch zu dem was noch kommt auf Facebook.WM1 WM2 WM3



29.03.2016 • News • Keine Kommentare

Tag 2 der WM unserer Junioren in China


WM_Gruppe WM_Gruppe2 WM_MIX WM_Mix2Tag 2 der Junioren WM in China: Und ein erster Finalplatz ist sicher! Stefan und Lara haben auch ihre Tempoübung mit Bravour gemeistert. Und auch die recht tiefen Technik-Noten, die die Kampfrichter da gezeigt haben, können ihrem Einzug ins Finale nicht im Weg stehen. Platz 7 für die Beiden in der Nationenwertung und damit gewiss auch viel Erleichterung. Auch wenn sie morgen als erstes Mixed-Paar auf die Matte müssen – sie werden sich von ihrer stärksten Seite zeigen.

Auch für die Damengruppe mit Lena, Lisa und Xenia ist die Tempoübung Geschichte. 26,5 Punkte sind der Lohn. Das bedeutet Platz 9 für die Mädels. Knappe am Finale vorbeigeschrammt. Schade!

 



28.03.2016 • Allgemein • Keine Kommentare

Seite 1 von 1912345...10...Letzte »