Schulen und Kitas sind geschlossen – Sporthallen und Sportplätze ebenso. Das bedeutet auch für uns Sportakrobaten, dass uns die Trainingsstätte fehlt und Wettkämpfe bis auf unbestimmte Zeit ausgesetzt sind. Das ist natürlich nicht so schön, aber angesichts der derzeitigen Lage völlig zu verstehen. An dieser Stelle hoffen und wünschen wir uns, dass sich die Menschen solidarisch zeigen und weitestgehend auf soziale Kontakte verzichten. Nur so kann das normale Leben schnellstmöglich wieder in seinen geordneten Bahnen laufen.

Damit unseren Sportlern nicht die Decke auf den Kopf fällt, haben unsere Trainer jedem Einzelnen Aufgaben für zu Hause mitgegeben. Jeder weiß also, was er – natürlich neben den schulischen Aufgaben – auch sportlich zu Hause für sich machen kann. So wird es nicht all zu langweilig und den Eltern ist damit sicherlich auch ein klein wenig geholfen. Wenn das jeder macht, ist der Trainingswiedereinstieg dann auch kein so großes Problem mehr.

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Wir schaffen das!!!

Bleibt alle gesund…