Am vergangenen Freitag ging es für 6 Formationen, gemeinsam mit den Eltern Richtung Polen. Im polnischen Walbrzych fand der internationale Acro Cup statt, bei dem wir das erste Mal teilnahmen. Mit dabei waren die Dreiergruppen Henriette, Tia & Tara, Lotte, Lea & Caroline, sowie Tabea, Annalena & Mette. Auch an den Start gingen unsere Damenpaare Josie & Liora und Johanna & Nona, sowie das Mixpaar Alex & Greta.
Nachdem am Freitag noch einmal die Matte getestet werden konnte, ging es am Sonnabend dann schon in die Vollen:
Unser Damenpaar Johanna und Nona ging als erstes vom SC Hoyerswerda an den Start und legte die Messlatte ziemlich hoch. Mit ihrer neuen Dynamikübung und hohen Flugphasen erkämpften sich die zwei 26.850 Punkte.
Genauso ging es auch in der Balanceübung weiter! Eine tolle Choreografie brachten unsere beiden Mädels auf die Matte. Damit zogen sie als Erstplatzierte in das Finale am Sonntag ein.
Tabea, Annalena & Mette starteten ihren Wettkampf, anders als die Paare, mit einer tollen Balanceübung und überzeugten das Kampfgericht. Ein kleiner Wackler im ersten Handstand verhinderte dennoch die Bestnote in dieser Übung. 1 Zehntel hinter der polnischen Damengruppe beendeten sie mit 26.700 Punkten diese Übung.
In der Dynamikübung glänzten die drei mit ihrer neuen Choreografie! Kreative Auf- und Abgänge, interessante Drehungen und Tanzschritte sorgten für Begeisterung im Publikum. Auch die Kampfrichter konnten sie von sich sichtlich überzeugen. Damit zogen auch Annalena, Tabea und Mette, als Erstplatzierte, ins Finale ein!
Lotte, Lea & Caro starteten gemeinsam das erste Mal auf polnischem Boden. Beim ersten Element haben sie den Kampfrichtern keinen Grund gegeben, etwas abzuziehen. Die zweite Kombination stand leider nicht ganz so fest – damit müssen sie einen Zeitfehler einstecken. Nach dieser Übung sind sie mit 25.940 Punkte zweitplatzierte. Die Nervosität verfolgte unsere drei Mädels – Lotte, Lea & Caro – bis auf die Wettkampffläche. Lea verpasste den Arm beim Doppeltsalto, damit kassierten sie einen größeren Abzug. So schade, die anderen Elemente standen. Aber auch sie hatten die Chance, im Finale zu beweisen, was in ihnen steckt.
Unsere erfahrenste Dreiergruppe mit Henriette, Tia & Tara erkämpfte sich 27.100 Punkte in ihrer Balanceübung. Bei der Dynamikübung schlichen sich ein paar Fehler ein. Die neue Choreografie überzeugte jedoch das Kampfgericht! Damit gingen die Drei ebenfalls in das Finale!
Die neue Dynamikübung von Josie und Liora war so toll anzusehen. Es herrschte Begeisterung in der gesamten Halle. Für eine saubere und ausdrucksstarke Übung erhielten sie 27.270 Punkte.
Mit Bravour kämpften sie sich durch ihre Balanceübung – 27.450 Punkte und damit Platz 1. Auch die zwei konnten im Finale ihre kombinierten Übung zeigen.
Den Abschluss machten Alex & Greta. Unser Mixpaar präsentierte eine wunderschöne Balanceübung. Tänzerisch, sowie auch technisch glänzten sie auf der Matte – 27.080 Punkte erhalten sie für diese Darbietung. In der Dynamikübung konnten sie sich leider nicht von ihrer besten Seite zeigen. Die Landungen waren nicht auf den Punkt und Alex musste auch ein paar Schritte zu viel machen. Diese Kleinigkeiten, konnten sie mit ihrer ausdrucksstarken Choreografie etwas in den Schatten stellen.
 
Einen tollen Abschluss für unsere Mannschaft gab es dann am Finaltag in Polen. Die oberen Treppchenplätze wurden vom SC Hoyerswerda besetzt. Auch Cheftrainer Sergej durfte sich deshalb ganz oben auf das Treppchen stellen und für die beste Mannschaft des Acro Cups einen goldenen Pokal entgegen nehmen!
 
Dieser Wettkampf hat gezeigt, an welchen Stellen jetzt vor den bevorstehenden sächsischen und deutschen Meisterschaften noch gefeilt werden muss. Das wurde in der heimischen Trainingshalle  gleich in Angriff genommen.
 
Mehr Bilder gibt es in der Galerie.