Wer hätte das gedacht! Die Deutsche Meisterschaft in Dresden fand am vergangenen Wochenende tatsächlich statt! Unter strengsten Hygieneauflagen, aber immerhin ging es auf der Matte ab Freitag heiß her. 
 
Unser Damenpaar Josie Jando & Liora Ebnet, sowie unser Mix Paar Alex Minevskij & Greta Drost qualifizierten sich bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren I-Klasse für diese Deutsche Meisterschaft der Junioren II. Nur durch diese Qualifikation war ihre Teilnahme möglich, denn eigentlich sind sie noch zu jung. 
Dafür lieferten die Hoyerswerda Einheiten aber sensationelles ab. Nur knapp mussten sich Josi und Liora mit der Dynamikübung dem Oldenburger Nationalmannschaftspaar in dieser Altersklasse geschlagen geben. Das war der erste Vizemeistertitel. Eine ausdrucksstarke Balanceübung am nächsten Tag und fast 1,4 Punkte vor dem nächsten Paar garantierte den beiden Mädels den Deutschen Meistertitel in Balance. Im Finale am Sonntag zeigte Josi zwar kurz Nerven, fing sich aber wieder und so konnten die beiden ihre Finalübung noch gewohnt souverän zu Ende bringen. Mit dem Punktevorsprung vom Samstag bescherte das ihnen die zweite Goldmedaille und den Titel als Deutscher Mehrkampfmeister der Junioren II.
 
Alex und Greta präsentierten sich ebenfalls fantastisch. Mit einer tollen Dynamikübung erkämpften sie sich 25,420 Punkte und das bedeutete die erste Goldmedaille für die beiden. Mit der Balanceübung am Samstag glänzten sie vor allem choreografisch, aber auch die Elemente turnten sie wirklich klasse. Mit dieser Balanceübung holten sich die Beiden eine Silbermedaille. Und auch Alex und Greta dürfen sich nun Deutscher Mehrkampfmeister der Junioren 2 nennen. Denn im Finale am Sonntag legten die beiden noch einmal richtig Abstand zwischen sich und die Konkurrenz. 
 
Herzlichen Glückwunsch an das komplette Team, das war für unsere Mannschaft so nicht vorhersehbar. Denn der Sprung in die höhere Altersklasse innerhalb von 4 Wochen nach der DM Junioren 1 ist ein gewaltiger und es wurde wieder ganz hart trainiert. Mit Erfolg – das hat die deutsche Konkurrenz auf jeden Fall wahr genommen.
Der einzige Wehmutstropfen: es ist so Schade für unsere Gruppe mit Henni, Tia und Tara, dass sie aufgrund von Quarantäne im letzten Moment nicht bei der DM Junioren 1 im November an den Start gehen konnte und sich so auch nicht für diese DM qualifiziert haben.
Sie sind ebenfalls in TOP-Form und hätten das so gern unter Beweis gestellt.
 
Übrigens nahm unsere Pia Schütze ebenfalls mit Ihrem Partner Daniel Blintsov teil. Als Mixed-Paar der Seniorenklasse ließen die beiden wie immer nichts anbrennen. Drei weitere Deutsche Meistertitel gehen auf ihr Konto.